Die Stiftung wurde 1890 auf der Grundlage von dem Testament von F. Oppenheim (1830-1890) und mithilfe der finanziellen Zuwendung seiner Ehegattin, Freifrau Julie geb. von Cohn gegründet. Zu den Zielen der Stiftung gehörten Armenpflege in der jüdischen Gemeinde und Förderung der in der Stadt tätigen jüdischen Wohlfahrtseinrichtungen. Die Oppenheim-Stiftung wurde von der Breslauer Jüdischen Gemeinde geleitet.

Übersetzung: Aleksandra Kołodziejczyk
 

Print