Der Hilfsfond wurde 1922 gegründet und beschäftigte sich mit der Unterstützung Mittelloser und Wanderer. Er wurde von Georg Ochs geleitet. 1930 hatte der Verein 55 Mitglieder und wurde von Gustav Meyer und Georg Ochs gemeinsam geleitet.

Quelle: Salinger, Gerhard: Elbing, [in:] Die einstigen jüdischen Gemeinden Westpreussens, Bd. 1, New York 2009, S. 102.

Print